Filmportrait:
À LA CARTE! - Freiheit geht durch den Magen

Filmplakat À LA CARTE! - Freiheit geht durch den Magen

À LA CARTE! - Freiheit geht durch den Magen


„Opulenter Historienstreifen über die Entstehung der ersten Restaurants während der Zeit der Französischen Revolution in Frankreich“-Rheinpfalz - „Köstlich…visueller Augenschmaus“-Stern.de
Fr 2021
R: Eric Besnard (Birnenkuchen mit Lavendel), mit: Grégory Gadebois (Intrige, Bis an die Grenze), Isabelle Carré (Die anonymen Romantiker), Benjamin Lavernhe (Birnenkuchen mit Lavendel, Das Leben ist ein Fest)
Länge: 113 Min., FSK: 0 J.
Trailer ansehen

Der neue Film des Regisseurs von BIRNENKUCHEN MIT LAVENDEL, wieder mit BENJAMIN LAVERNHE!
Ein schwelgendes Fest der Sinne auf Celluloid. In der klugen, wunderbar ausgespielten Geschichte einer späten Liebe zwischen zwei eigenwilligen Charakterköpfen erzählt der Film elegant von der Erfindung des Restaurants im Fahrwasser der Revolution.
Schönheit und Tiefgang, Geschichte und Sinnlichkeit - so schön und klug kann nur französisches Kino sein!

Frankreich 1789. Manceron ist ein begnadeter Koch und arbeitet für den Herzog de Chamfort. Er liebt es, seinem Herrn mit kulinarischen Kreationen die Langeweile zu vertreiben. Und so schwelgt der Adel in Schwanen-Ragout und gebackenen Täubchen. Eines Tages lässt der eigenwillige Küchenchef seine Phantasie spielen und tischt den herzöglichen Gästen eine Köstlichkeit aus der niedrigsten aller Zutaten auf – der Kartoffel. Ein Skandal!

„Opulenter Historienstreifen über die Entstehung der ersten Restaurants während der Zeit der Französischen Revolution in Frankreich“
Rheinpfalz

„Köstlich…visueller Augenschmaus“
Stern.de

„Appetitanregende(r), wunderschön ausgestattete(r), charmant gespielte(r) und exquisit präsentierte(r) Augenschmaus!“
NDR.de

Offizielle Homepage