Filmportrait:
LOOKING AT THE STARS

Filmplakat LOOKING AT THE STARS

LOOKING AT THE STARS


"Eindrucksvoll. Ein Ringen um Inklusion gegen viele Widerstände. Packend erzählt!" - ARD Tagesthemen
Brasilien 2016
R: Alexandre Peralta
Länge: 89 Min. (OmU), FSK: 0 J.
Trailer ansehen

Mitten im brasilianischen São Paulo liegt die Ballettschule „Associação Fernanda Bianchini". Die jungen Frauen und Männer, die hier den klassischen Tanz lernen, sind genauso entschlossen, diszipliniert und voller Hoffnung, wie alle jungen Tänzer. Und sie sind blind. Die weltweit erste und einzige Ballettschule für Blinde baut statt auf Blut, Schweiß und Tränen, auf Berührungen, Gehörsinn und vor allem: Mut. Für Fernanda Bianchinis Tänzer ist die Schule ein sicherer Hafen und die Bühne ein Ort, an dem sie frei und unabhängig sein können.
Der bezaubernde Film ermutigt, nach den Sternen zu greifen, egal welche gesellschaftlichen Widerstände es gibt.

"Ein emotionaler Blick in die Welt außergewöhnlicher Tänzer."
Observatorio do Cinema, Brasilien

"Sehenswert und von Herzen kommend."
Salon.com, USA

»Sehr bewegend.«
Quadro por Quadro, Brasilien

"Gefühlvoll, niemals kitschig porträtiert Peralta seine blinden Protagonistinnen und verblüfft durch einen einzigartigen Blick auf den Tanz. Denn auch als Zuschauer erspürt man die klassische Akademik ganz neu: Kein Turbo-Power-Ballett, sondern eine Entdeckung der Langsamkeit. Und vor allem: Tanz voller Zärtlichkeit und Berührung."
tanz – Zeitschrift für Ballett, Tanz und Performance

"EINDRUCKSVOLL"
WDR Westart

"Eindrucksvoll. Ein Ringen um Inklusion gegen viele Widerstände. Packend erzählt!"
ARD Tagesthemen

Offizielle Homepage