Filmportrait:

Das Tagebuch der Anne Frank (2016)

Filmplakat Das Tagebuch der Anne Frank (2016)

Das Tagebuch der Anne Frank (2016)


D 2016
R: Hans Steinbichler, Drehbuch: Fred Breinersdorfer, mit: Lea van Acken, Martina Gedeck (Das Leben der Anderen), Ulrich Noethen (Hannah Arendt), Stella Kunkat u.a.
Länge: 128 Min., FSK: 12 J.


Die literarische Vorlage wurde von der UNESCO zum Teil des Weltdokumentenerbes erklärt.
Anne Frank (Lea van Acken) bekommt zu ihrem 13. Geburtstag ein Tagebuch geschenkt und ahnt nicht, welche Bedeutung dem Schriftstück, das sie in den folgenden Monaten verfasst, in Zukunft zukommen wird… Anne hält in dem Buch ihre Gedanken und Gefühle fest, die sie durchlebt, während sie und ihre Familie sich zwei Jahre lang in einem Amsterdamer Hinterzimmer vor den Nationalsozialisten verstecken und später im KZ in Bergen Belsen bei Celle ums Leben kommt.

„Lea van Acken spielt diese Anne herausragend!“ 3sat

"Bietet solides Handwerk, gute Schauspielerleistungen...Man kann sich den Film künftig gut im Schulunterricht vorstellen."
Deutsche Welle

„Erfrischend zugängliche Verfilmung“
HAZ

„Findet…einen respektvollen Umgang mit dem weltbekannten Tagebuch, das er dezent aktualisiert, ohne seine Authentizität zu schmälern.“
filmdienst

„So nah ist man dem Mädchen Anne Frank noch nie gekommen. Ein berührender Film, geradlinig erzählt, mit einer großartigen Hauptdarstellerin.“
ZDF heute journal

Offizielle Homepage

Mobile Seiten: